Über uns

Über uns

Der Arbeitskreis Notfallmedizin führt seit 1994 regelmäßig Praxistrainings in Anästhesie und Notfallmanagement durch. Alle Kurse unterliegen den Prinzipien eines Qualitätsmanagements und werden kontinuierlich weiterentwickelt.

Geschichte

November 2013

  • Umzug des Simulatorzentrums in das Haus S
  • im Rahmen der Einrichtung der neuen Räumlichkeiten wurden realitätsnähere Umgebungsbedingungen geschaffen (unter Anderem »OP-Saal«, »Intensivbettplatz«)

Mai 2011

  • Erwerb des Laerdal SimMan 3G®

Oktober 2005

  • Erwerb des Laerdal SimBaby®

Oktober 2003

  • Eröffnung des Anästhesiologischen und Notfallmedizinischen Simulatorzentrums Dresden-Friedrichstadt

2001 – 2002

  • Umzug der Kursräume des AKN in das neu errichtete Haus B des Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt
  • Erwerb des Laerdal SimMan®
  • Pilottraining mit dem Laerdal SimMan®
  • Weiterentwicklung der bestehenden Kurskonzepte

1994 – 2000

  • Gründung des Arbeitskreises Notfallmedizin
  • Reanimationsweiterbildung für das Klinikum
  • bundesweite Megacodetrainings
  • Reanimationsübungen für die Sächsische Landesärztekammer
  • Ausbildung für die Fachkunde Rettungsdienst
  • externe Kurse in Praxen und Kliniken der Region
  • Mitarbeit in externen Simulationszentren (Universität Erlangen)

1993

  • Erwerb von vier Laerdal Resusci Anne® zur CPR-Ausbildung im Klinikum
  • Einrichtung eines Reanimationskabinetts

Standort – Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt

Veranstaltungsort für Kurse, die im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt stattfinden, ist der »Kursraum Reanimation« im Haus S, 2. Obergeschoss. Folgen Sie bitte den Ausschilderungen im Haus S.

Das Sekretariat der Klinik für Anaesthesiologie und Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie liegt im Haus C (Intraoperatives Zentrum) im zweiten Stock.